• Wohltat für Körper, Geist und Seele
  • Revitalisierung

Ayurveda

„Mache dir deine Einmaligkeit bewusst und vertraue auf dein Potential"

- Aus Engelsbotschaften -

Ayurveda, die Wissenschaft vom langen Leben, stammt aus der uralten vedischen Hochkultur Indiens und ist das älteste, überlieferte Gesundheitssystem der Welt. Es wird bereits seit vielen Jahrtausenden in Indien praktiziert.
Ein zentraler Bestandteil des Ayurveda ist die Vorsorge, mit Fokus auf eine gesunde Lebensführung in Harmonie mit der Natur. Die ayurvedischen Massagen, Ernährungslehre und der empfohlene Tagesablauf, Kräutertoniken, Entschlackungspraktiken usw. haben alle zum Ziel, gute Gesundheit zu bewahren und ein Entstehen von Krankheiten zu verhindern.

Grundprinzipien des Ayurvedas - Vata, Pita, Kapha

Im Ayurveda unterscheidet man drei grundlegende Funktionsprinzipien (Doshas) - Vata, Pitta und Kapha -, die in der gesamten Natur wirken und die wir auch in unserem Körper und Geist wiederfinden. Für eine normale, gesunde Funktionsweise aller Organe ist es nötig, dass sich diese Doshas im Gleichgewicht befinden.
Die drei Bioenergien Vata, Pitta und Kapha sind verantwortlich für die Bildung von sieben unterschiedlichen Konstitutionen:

1. drei Typen mit je einer vorherrschenden Bioenergie ein Vata-, Pitta- oder Kapha- Mensch.
2. drei duale Konstitutionen, hier teilen sich jeweils zwei Bioenergien die Vorherrschaft der Vatapitta-, der Pittakapha- oder der Vatakapha- Typus.
3. der Tridosha-Typus, bei der alle drei Bioenergien gleichmässig vorhanden sind.


Vata

Ist das Bewegungsprinzip und verantwortlich für das Nervensystem, die Atmung sowie alle Bewegungsabläufe im Körper. Dem Vata-Dosha werden die Elemente Ether und Luft zugeordnet. Bei ausgeglichenem Vata fühlt man sich energievoll, froh, enthusiastisch und kreativ; der Geist ist ruhig, klar und wach.

Pitta

Ist das Prinzip der Umwandlung, die substanzielle und metabolische Wirkkraft, welche biochemische Veränderungen verursacht.
Pitta ist für alle Stoffwechselvorgänge verantwortlich. Es regelt die Verdauung und die Körpertemperatur. Im geistigen Bereich steht es für einen scharfen Intellekt und Emotionen. Pitta besteht aus dem Feuer- und Wasser Element. Ist Pitta im Gleichgewicht verleiht es Zufriedenheit, Energie, Sprachgewandtheit, eine starke Verdauungskraft, die richtige Körpertemperatur und einen klaren Geist.

Kapha

Ist das Prinzip der Struktur, die aufbauende und erhaltende Wirkkraft, welche gegen den Verschleiss durch Bewegung und Überhitzung schützt. Es verleiht dem Körper Festigkeit und Stabilität und hält den Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht. Ihm werden die Elemente Erde und Wasser zugeordnet. Ein ausgeglichenes Kapha schenkt Kraft, Ausdauer, ein gutes Immunsystem, Geduld und psychische Stabilität.

Therapeutische Wirkung der Ayurveda-Massage

  • Bringt die Doshas, Vata – Pitta – Kapha, wieder ins Gleichgewicht
  • Hilft die normalen Funktionen des Gewebes aufrechtzuerhalten
  • Unterstützt die Zellkommunikation
  • Regt die Organfunktionen an und fördert deren Heilung
  • Fördert die Zellintelligenz, den Zellstoffwechsel und die Immunfunktion
  • Hilft Schmerzen zu lindern
  • Fördert die Entgiftung durch Aktivierung von Agni (das Feuerprinzip im Körper)
  • Beruhigt den Geist und kann Emotionen ausgleichen
  • Fördert Zellbewusstsein
  • Unterstützt die Zellverjüngung und Regeneration

Ayurveda Angebot

Marma - Ayurveda - Massage

Dauer 90 Minuten

Die Marma Massage ist eine sanfte und entspannende Ganzkörper-Massage für Frauen und Kinder, die sich gerne massieren lassen.

Bei dieser traditionellen südindischen Technik werden die Marma Punkte (Vital Punkte) und Meridiane stimuliert, was sich positiv auf Körper, Geist und Seele auswirkt und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte unterstützt.

Bei dieser Massage wird der gesamte Körper inklusive Gesicht und Haar eingeölt und sanft massiert. Es ist von Vorteil, wenn Sie frisch geduscht und uneingecremt zur Massage kommen und danach das Öl mind. 3 Stunden einwirken lassen, besser Sie lassen es bis zum nächsten Tag wirken. Denn dieses revitalisiert, befeuchtet und nährt Haut und Haar.

Bitte ziehen Sie Kleider an, die ölig werden dürfen.

Gönnen Sie sich eine Auszeit, ein Moment der Entspannung.

Abhyanga

Abhyanga "grosse Einölung mit liebenden Händen"

-Sanskrit Bedeutung-

Sanfte und entspannende Ganzkörpermassage.

Dauer 60 bis 120 Minuten

Die Abhyanga gehört zu den wohltuendsten und effektivsten Behandlungsformen der ayurvedischen Gesunheitslehre. Sie verbindet auf harmonische Art und Weise mehrere Techniken, die der tiefen Entspannung und Vitalisierung des Körpers dienen.

Sie wird mit warmen, hochwertigen Ölen ausgeführt. Das Auftragen von Öl auf Haut und Haare wird in der Ayurveda für alle empfohlen.
Regelmässige Ölmassagen ein- bis zweimal wöchentlich schützen die Haut und das Haar vor negativen Umwelteinflüssen, stärken in hohem Masse das Immunsystem, schützen vor vorzeitigem Alterungsprozess der Haut und vor Haarausfall, ja das Öl dringt sogar bis zu den Knochen vor und schützt sie vor dem Brüchigwerden.


Die Abhyanga besteht aus folgenden Teilkörpermassagen. Diese können auch einzell gebucht werden:

  • Shiro-Abhyanga = Kopfmassage
  • Mucca-Abhyanga = Gesichtsmassage
  • Pada-Abhyanga = Fussmassage
  • Udara-Abhyanga = Bauchmassage
  • Prishta-Abhyanga = Rückenmassage

Bitte ziehen Sie, vor allem bei dieser Massage, Kleider an, die ölig werden dürfen.

Gönnen Sie sich eine Auszeit, ein Moment der Entspannung.

Adresse

YSnatura Naturheilpraxis
Zürichstrasse 106
CH-8700 Küsnacht ZH

Tel:

079 644 65 80

E-Mail: info@ysnatura.ch

Öffnungszeiten

Mittwoch 09.00h - 19.00h
Samstag 11:00h - 16.00h

Termine nur nach Vereinbarung.

Weitere Terminmöglichkeiten nach Absprache.